Zwei Frauen sehen in einen Handspiegel. Eine Kundin wird über den Zustand ihrer Gesichtshaut beraten. Die staatlich geprüfte Kosmetikerin berührt leicht die Wange der Kundin.
Ausschnitt des Gesichtes einer jungen Frau. Ein Auge mit Augenlidern befindet im Zentrum des Bildes. Um das Auge herum sind Pfeile angeordnet, die die Möglichkeiten einer Oberlidstraffung oder Unterlidstraffung mit dem Plasma Pen zeichnerisch andeuten.

Oberlid- und Unterlidstraffung

Plasma Technologie zur Hautstraffung

Plasma wird häufig auch als der vierte Aggregatzustand beschrieben (Fest, Flüssig, Gas, Plasma). Auf der Erde findet man natürliche Plasmen z.B. in Blitzen bei Gewittern. 

Unser Plasma Pen ist ein speziell entwickeltes Gerät in Stiftform, der die Ionisierung der uns umgebenden Luft nutzt, um kleine Plasma Blitze auf die Oberhaut (Epidermis) abzugeben. Hierbei entsteht eine kleine Wolke aus ionisierten Partikeln (Atome, Moleküle und Elektronen) aus der umgebenen Atmosphäre (Stickstoff und Sauerstoffgemisch), welches eine präzise Gewebeabtragung bewirkt.

Durch die Abtragung der oberen Hautschicht bewirkt man eine Gewebeerneuerung. Es ist möglich den Plasma Pen so gezielt anzuwenden, dass umgebendes Gewebe geschont wird und die Behandlung bis zum Lidrand möglich ist. Ebenso werden tiefere dermale Hautschichten stimuliert und die Widerstandsfähigkeit erhöht, weshalb mit dem Verfahren eine Gewebestraffung erzielt werden kann. Durch die antibakterielle, viruzide und fungizide Wirkung ist eine problemlose Wundheilung gegeben.

Wir setzen den Plasma Pen zur Behandlung folgender Indikationen ein:

  1. Nichtoperative Augenlidstraffung (Ober- und Unterlid)
  2. Halsstraffung
  3. Ausgleich der Oberlippenfältchen
  4. Aknenarben
Plasma Pen

Text wird ergänzt!