Graustufen Foto eines Tablets. Die Webseite von Dermathetics, dem Institut für schöne und gesunde Haut ist geöffnet. Eine weibliche Hand mit gepflegter Haut klickt das Menü an um eine weiteres Thema zu lesen.

Blog

Akne wirkungsvoll behandeln

Was ist Akne und wie wird Akne behandelt?

 

 

Wodurch kann Akne hervorgerufen werden?

Eine Akne tritt am häufigsten bei Jugendlichen als Pubertätsakne durch Hormonschwankungen auf. Im Erwachsenenalter ab dem 25. Lebensjahr kann die Akne tarda die sogenannte „Erwachsenen-Akne“ auftreten. Die Ursachen für eine Akne tarda sind vielfältig wie z.B. Zysten an den Eierstöcken, hormonelle Störungen der Nebenniere, Schilddrüsenprobleme oder Insulinresistenz.

Außerdem gibt es die Akne medicamentosa, die durch Medikamente (z.B. Cortison), Nahrungsmittelergänzungen (z. B. Vitamin B, Proteinshakes) oder die Ernährung selber hervorgerufen werden kann. Bei der Ernährung können Milchprodukte wie Käse, Joghurt, Quark, Schokolade oder jegliche Milch (auch z.B. Soja-Milch) eine Akne verursachen.

Wie kann eine Akneerkrankung behandelt werden?

Nach der Ursachenanalyse beim Hautarzt erfolgt eine Hautanalyse und entsprechend der Akneform eine medizinische Lokaltherapie mit Cremes, Waschlösungen etc. ggf. ergänzt durch eine spezifische Tablettentherapie.

Bei der leichten oder mittelschwer ausgeprägten Akne reichen oft Medizinprodukte in Form von Cremes aus die gegen Entzündungen (Pusteln), Verhornungen (Komedonen) oder Seborrhoe (Talgfluss) gerichtet sind. Bei der schweren Akne, der Akne conglobata, müssen häufig innere Medikamente rezeptiert durch den Hautarzt gegen übermäßige Verhornungen und Entzündungen eingesetzt werden.

Der Behandlungserfolg kann bei jeder Form der Akne durch medizin-kosmetische Behandlungen deutlich gesteigert und erhalten werden. Sinnvolle medizin-kosmetische Aknebehandlungen sind Mikrodermabrasion, Fruchtsäurepeeling, Ausreinigung, LED-Licht, Sauerstoff- und Ozonbehandlungen.

Zurück