Graustufen Foto eines Tablets. Die Webseite von Dermathetics, dem Institut für schöne und gesunde Haut ist geöffnet. Eine weibliche Hand mit gepflegter Haut klickt das Menü an um eine weiteres Thema zu lesen.

Blog

Peelings - Fruchtsäure bis TCA

Peeling im Gesicht oder am Körper

Sie alle werden sicher in irgendeiner Form schon einmal ein Peeling im Gesicht oder am Körper gemacht haben. Ein erfrischender und einfacher Effekt, bei dem durch die körnige Struktur des Peelinggels Hautschüppchen und Unreinheiten durch kreisende Bewegungen entfernt werden.

Beim chemischen Peeling erfolgt die Reinigung jedoch anhand reizender bzw. ätzender Stoffe, die obere und auch tiefer gelegene Hautschichten ablösen. Je nach benötigter Tiefe werden verschiedene Formen des chemischen Peelings angewandt. Je nach Hautzustand und Behandlungsziel setzen wir entweder Fruchtsäurepeelings oder Trichloressigsäure-Peelings (TCA-Peeling) ein.

Was bewirkt ein chemisches Peeling?

Ziel eines jeden chemischen Peelings ist die Verbesserung und Glättung der Hautstruktur. Das Behandlungsspektrum ist hierfür sehr vielfältig von der Behandlung der Jugendakne bin hin zur Pigmentierungsstörungen und Behandlung tiefer Falten sowie Aknenarben. Je nach Peeling unterscheidet sich wie intensiv die Verbesserung und Glättung der Hautstruktur erfolgt.

Beim Fruchtsäurepeeling, einer milden Form des chemischen Peeling. handelt es sich um ein kosmetisch-dermatologisches Verfahren, das vor allem zur Behandlung von kleinen Unreinheiten und Falten der Haut eingesetzt. Das Prinzip des Peelings besteht in der Ablösung abgestorbener Hautzellen der obersten Hautschicht (Epidermis) und in der Anregung des Hautstoffwechsels. Im Falle des Fruchtsäurepeelings werden natürliche Säuren verwendet wie z. B. Apfelsäure, Apfelsäure, Glycolsäure oder der Milchsäure, die speziell aufbereitet werden. Für ein perfektes Ergebnis sind hier mehrere Sitzungen nötig. Außerdem muss die Haut zwei Wochen vorher mit einer fruchtsäurehaltigen Salbe auf die Sitzung vorbereitet werden. Eine Ausfallzeit („down time“) ist hier nicht zu erwarten.

Das Trichloressigsäure-Peeling (TCA-Peeling) ist intensiver als das Fruchtsäurepeeling und behebt Schäden von der oberen bis zur mittleren Hautschicht, verringert Falten und Altersflecken und sorgt für ein lang anhaltendes, weiches und frisches Hautbild.  Die Säure des Peelings ist für den Organismus ungefährlich, da sie nicht in den Körper aufgenommen wird. Der chemische Vorgang bewirkt eine Eiweiß-Fällung in der oberen Schicht der Epidermis (Oberhaut). Dies äußert sich Tage nach Auftragen der Säure durch Abschilferung und Ablösen der obersten Hautschichten. Die abschilfernden Schichten werden sofort durch neue, rosige Haut ersetzt, die dem Aussehen eine jugendliche Frische verleiht. Dabei werden feine Fältchen oder flache Narben geglättet. Der Effekt ist umso größer, je mehr Säure aufgebracht wird. Dieser Behandlung geht auch immer eine 14tägige Vorbereitungsphase voraus, in welcher der Patient die betroffenen Hautpartien mit speziellen Kosmetika auf das Peeling vorbereitet.

Der gute Effekt des TCA-Peelings wird mit einer gewissen Ausfall-Zeit („down time“) erkauft. Die starke Schälwirkung des Peelings beginnt nach 1-2 Tagen und kann je nach Stärke der Säure bis zu 7 Tage anhalten.

Je nach Ihrer Haut, Behandlungszielen, persönlicher Situation erstellen wir Ihnen einen individuellen Behandlungsplan. Aufgrund der langjährigen Erfahrung von Frau Dr. Heidi Dötterer-Rieg und Ihrem Team erhalten Sie einen für Sie optimal abgestimmten Behandlungsplan.

Zurück